Zwerge

Zuletzt geändert am 15.04.2017 18:53 Uhr


''Willst du die Größe eines Zwerges wissen, dann messe ihn nicht von Kopf bis Fuß,
sondern von dem Moment, wo er sein Werkzeug nimmt bis zu dem, an dem er es niederlegt.''
~ zwergisches Sprichwort

Übersicht

Körperbau:menschenähnlich, gedrungen
Magietyp:chthonisch (rot)? / neutral / eher unbelebt / Alchemie, artefaktbasiert
Haupttugend:Wahrhaftigkeit?

Körperbau

Die Zwerge sind eine menschenähnliche Spezies, die man leicht an ihrer kompakten, kräftigen Statur erkennt, die der vergleichsweise geringen Körperhöhe entgegensteht.
Ein weiteres äußeres Merkmal ist der oft markante Bartwuchs, der sich aufgrund des allgemein schwächer ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus auch bei Zwergenfrauen findet.
Zudem sind Zwerge für ihre sprichwörtliche Zähigkeit bekannt, die es ihnen schon oft ermöglicht hat, sich trotz ihrer geringen Zahl und Größe in gewaltsamen Konflikten und allerlei anderen widrigen Umständen zu behaupten.
Durch ihren eher massiven Körperbau sind Zwerge zwar nicht sonderlich flink, aber sie sind äußerst geschickt darin, Werkzeuge und andere Gegenstände handzuhaben, was sie zu hervorragenden Handwerkern macht, die nur in einzelnen Bereichen von einigen Ettinvölkern übertroffen werden.

Psyche

Das eher "grobe" Erscheinungsbild der Zwerge verleitet viele dazu, die Intelligenz dieser Art zu unterschätzen. Dabei ist eine der größten Stärken der Zwerge eher geistiger Natur:
Sie können sich in einen Zustand versetzen, der allgemein als "Einheit von Tun und Sein" beschrieben wird und der in einer Art Trancezustand? gipfeln kann. Dieser Zustand höchster Konzentration lässt die Zwerge das Potential ihres handwerklichen Geschicks ausschöpfen, kann sie aber auch zu nahezu unaufhaltsamen Kriegern machen.

Trotzdem sind Zwerge von ihrem Wesen her eher friedliebend und zurückhaltend, auch wenn viele sie wegen ihres grobschlächtigen Äußeren eher als wüste Kämpfernaturen einschätzen.
Andererseits wird aber auch ihre größte Tugend von vielen als "grob" empfunden: Zwerge legen immensen Wert auf Ehrlichkeit und Integrität, weshalb sie sich nicht scheuen, offen ihre Meinung zu sagen.

Unterarten

Hügel- und Tieflandzwerge

Die am häufigsten anzutreffende Unterart der Zwerge sind die Hügel- und Tieflandzwerge, die insgesamt als eher aufgeschlossen und lebhaft gelten, aber auch (für Zwergenverhältnisse) als relativ temperamentvoll und aggressiv, wenn man sie provoziert.
Äußerlich erkennt man sie an ihrer rötlich-braunen Haut, da sie bevorzugt in oberflächennahen Siedlungen oder in Kulturen von "Oberflächenspezies" integriert leben. Dabei sind die Hügelzwerge? eher sesshaft, während die Tieflandzwerge? eher kleinere, unabhängige Nomaden- und Seefahrervölker bilden.

Bergzwerge

Die Bergzwerge? leben, wie ihr Name bereits erahnen lässt, eher zurückgezogen in Bergfestungen, die meist tief in den Fels gegraben sind. Sie sind vergleichsweise verschlossen und konservativ, aber dafür selbst für Zwerge enorm geduldig und genügsam.
Körperlich legen sie tendenziell mehr Wert auf Ausdauer als auf Kraft und sind am einfachsten an ihrem hellen Teint zu erkennen.

Dünenzwerge

Die Dünenzwerge? sind eine in Wüstengebieten heimische Zwergenart, die entweder in kleinen Nomadenstämmen oder in unterirdischen Siedlungen an oft tief gelegenen Aquiferen lebt.
Ihre Erkennungsmerkmale sind die dunkelbraun bis fast schwarze Haut und ihre Tendenz zu einer etwas "drahtigeren" Figur.

Grauzwerge

Die Grauzwerge? sind vergleichsweise seltene, extrem lichtempfindliche Mutanten der Bergzwerge, die fast nie und meist nur nachts oder in der Dämmerung an die Oberfläche kommen, was zusammen mit ihr ungewöhnlichen Magiebegabung zu allerlei Gerüchten über sie geführt hat.
Ihren Namen haben sie dadurch erhalten, dass sie zur Verbesserung ihrer magischen Fähigkeiten edelmetallhaltige Wässer konsumieren, durch welche sich ihre ursprünglich extrem bleiche Haut zu einem tiefen blaugrau verfärbt.

Völker und Gesellschaft

-noch auszuarbeiten

Magie

Auch wenn Zwerge sich oft und gerne über den aus ihrer Sicht verantwortungslosen Magiegebrauch durch andere Arten aufregen, ist ihr Ruf als "Magiemuffel" nicht immer ganz gerechtfertigt:
Zum einen ist zwergische Magie stark an Materialien gebunden (Alchemie?) oder an Artefakte?, während es Außenstehenden oft schwerfällt, fortgeschrittene Technik der Zwerge ohne Magie von magischer Technik zu unterscheiden.