Mausanien

Zuletzt geändert am 01.10.2016 20:49 Uhr

Allgemeines

Okay, hier ist sie: Meine erste relativ gut ausgearbeitete Welt, Mausanien. Sie wurde gewissermaßen als Protest dagegen erschaffen, dass ein gewisser anthropomorpher Mäuserich namens "Mick(e)y" zu einem Sinnbild seiner ganzen Welt hochstilisiert wurde, obwohl es so viele Berühmtheiten dieser Welt gibt, die es eigentlich viel eher verdient hätten - zumindest aus meiner damaligen Sicht.

Was meine Welt an sich betrifft, ist sie absichtlich "schrottig" gestaltet, aber selbst wenn man das bedenkt würde ich das ganze hier am ehesten als einen Rückblick auf eine meiner weltenbastlerische "Jugendsünden" sehen, die euch aber nicht vorenthalten möchte...

Mausanien ist ein kleines Land mit gemäßigtem Klima, das von "Mikis" bewohnt wird - meist rundlichen Wesen mit Tellerohren, die gewisse Ähnlichkeiten mit anthropomorphen Mäusen haben. Allerdings sind sie alles andere als ein gutes Vorbild (insbesondere für Kinder):

  • Der Alltag ist bestimmt durch den Genuss rauer Mengen alkoholischer Getränke und ein Großteil der Wirtschaft basiert auf der Produktion selbiger Getränke.
  • Weibliche Mikis nehmen bis auf einige Mitglieder der Königsfamilie kaum bis fast gar nicht am öffentlichen Leben teil. Die Minis, die dies ändern wollen, werden - teilweise gewaltsam - unterdrückt.
  • Andere anthropomorphe Tiere sind an ebenfalls an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden. Bestes Beispiel sind die die aus Katzanistan stammenden Katzen, die in Mausanien meist ein Leben als Kriminelle führen.

Noch im Aufbau

Diese Seite oder dieser Abschnitt ist noch nicht vollständig und wird beizeiten ergänzt.